CORONA UND DIE VERANSTALTUNGSWELT

01.11.2020
„Mit Abstand geht es nicht“, „Night of Light“, „Live-Branche am Abgrund“, etc. 
Beinahe jeder von Euch, der gern auf Konzerte geht, hat diese Headlines schon einmal gelesen. 
Seit mittlerweile acht Monaten (!) steht dieser Wirtschaftszweig still. Bei unseren Partnern, den Clubbetreibern und Festivalveranstaltern bleiben die Türen auch bis zum Ende des Jahres und darüberhinaus geschlossen. Auto-Kinos mit Konzerten ersetzen unserer Meinung nach niemals eine Live-Atmosphäre. 
 
Wer sich intensiver mit der Materie befassen möchte, dem sei dieser Link ans Herz gelegt: 
www.alarmstuferot.org
Wir beteiligen uns seit geraumer Zeit aktiv an den von ALARMSTUFE ROT organisierten Demonstrationen in Hamburg und Berlin, weil wir deren Forderungen weitestgehend unterstützen. 
Auch ein Spotify-Podcast von Stephan Thanscheidt (FKP SCORPIO Konzertproduktionen GmbH, Veranstalter diverser großer Festivals bundesweit als auch örtlichen Konzerten in Hamburg) verschafft erstaunlich guten Überblick zur aktuellen Situation (Mehr lesen).
Was Euch, den potentiellen Zuschauer, nervt, ist, dass Ihr nicht weggehen und Eure Lieblingsband sehen könnt. Was uns und Euch zudem zumindest stutzig macht, ist die Tatsache, dass wir immer noch nicht wissen, wann welche Veranstaltungen in welchen Größenordnungen wieder uneingeschränkt stattfinden können. 
 
Was uns dann aber tatsächlich Sorgen macht, ist das Einkommen. Dies ist Mitte März einfach mal von 100% auf beinahe 0% geschrumpft. Und bis heute hat sich dies kaum geändert. Aussichten gab & gibt es nur vereinzelt. 
 
Nach wie vor bekommen wir aktive Anfragen, wie man uns unterstützen kann. Zum einen könnt Ihr Euer Ticket für ein verschobenes Konzert auf jeden Fall behalten und nicht zurückgeben. Das ist die erste große Hilfe.  

Zwischenzeitlich hatten wir zusammen mit dem Kulttempel Oberhausen eine Veranstaltungsreihe auf einem Zirkusgelände in Gelsenkirchen (unter Corona-Auflagen und mit deutlich begrenzter Kapazität) aus dem Boden gestampft, die sich da nennt: „Konzertsommer im Revier“. Jedes gekaufte Ticket unterstützte nicht nur uns, sondern auch die Künstler als auch unseren Partner, den Kulttempel Oberhausen, in und mit dem wir sehr gern veranstalten. Seit Ende Oktober ist auch diese Reihe beinahe zunichte gemacht worden. 
Doch mit diesen Maßnahmen werden auch wir auf Dauer nicht überleben können. Insbesondere mit dem erneuten Lockdown haben nicht nur wir ein regelrechtes Arbeitsverbot aufgedrückt bekommen. 
Wovon wir bislang Abstand halten mochten, aber welche mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit alsbald gebraucht werden, sind Spenden.
Wer von Euch wirklich so gut sein und uns unterstützen möchte, dem sind hier nun Mittel und Wege offen: 
Überweisungen: 
Bank: Deutsche Bank 
Kontoinhaber: PLUSWELT PROMOTION
IBAN DE55380707240296333800
BIC/SWIFT DEUTDEDBXXX
Verwendungszweck: Corona-Spende
Paypal-Zahlungen: 
www.paypal.me/pluswelt
Wir bedanken uns im Voraus bei Euch und hoffen, dass wir ganz bald wieder zur gewohnten Normalität zurückfinden und Euch mit Euren Lieblingsbands versorgen können.
 
Bleibt gesund!